Aufgaben / Ziele

AhrensbökDer Förderverein

Der Förderverein Heimatmuseum in der Großgemeinde Ahrensbök wurde am 21.10.1996 gegründet. Vorausgegangen waren über etliche Jahre verschiedene Versuche und Bemühungen durch einen interessierten Personenkreis die Geschichte Ahrensböks eine feste Adresse zu geben.

Den Grundstein für die dann folgende Gründungsversammlung war die Eröffnungsausstellung am 23.8.1996 im Bürgerhaus Ernst und Elly Prüß durch den damaligen Bürgermeister Wolfgang Frankenstein. Alte Postkarten der Großgemeinde Ahrensbök, die überwiegend von privaten Sammlern zur Verfügung gestellt wurden, fanden großen Anklang.

Am 21.Oktober 1996 war es dann endlich so weit. 39 Personen trafen sich im Rathaus unter Federführung von Bürgermeisters Wolfgang Frankenstein zur Gründungsversammlung. 34 Personen traten dem Verein bei und wählten Karljürgen Friederich zum Vorsitzenden des Vereins.

Bereits am 10.Januar 1997 wurde der Verein in Vereinsregister als gemeinnütziger Verein eingetragen. Was damals als Heimatstube begann, hat sich bis heute zu einem kleinen aber feinen Museum mit rund 140 m² Ausstellungsfläche entwickelt.

Die Ziele des Vereins sind das Sammeln, Bewahren und Ausstellen von Postkarten, Fotos, Urkunden, Zeitungsausschnitten sowie von Geräten aus Haushalt, Handwerk und Kleingeräten aus der Landwirtschaft. Wissenswertes aus der Geschichte Ahrensböks und seinen Dörfern wird ebenfalls zusammengetragen und festgehalten. Auch Informationen über besondere Ereignisse in Vereinen und Einrichtungen wie Schulen, Geschäften, Gastwirtschaften, Handwerksbetriebe, Gebäude und Personen, gilt dem Interesse des Vereins.